Ihr Warenkorb
keine Produkte

Für die Warmwasserversorgung in Bädern und Hotelzimmern empfehlen wir die Einbindung einer Wasserenthärtungsanlage
auf Basis des Ionenaustauschprinzips.


Anwendungsbereiche der Wasseraufbereitung im Hotelbetrieb
- Enthärtung / Weichwasser
- Teilentsalzung / Entkarbonisierung
- Vollentsalzung / Demineralisierung / VE-Wasser
- Umkehrosmose / Demineralisierung / VE-Wasser
- UV-Desinfektion / Ultraviolette Sterilisation

Zur Auslegung der gewünschten Anlage benötigen wir Werte wie den Wasserverbrauch aus dem letzten Jahr, die Wasserhärte und
individuelle Daten zu Verbräuchen, sowie den Rohrduchmesser. 



                       



Wir empfehlen Doppelenthärtungsanlagen im Pendelverfharen. Zwei freistehende GFK-Druckflaschen gefüllt mit Regenerationsmaterial (Ionenaustauscherharz).
Beide Druckflaschen sind mit einem Zentralsteuerventil Clack WS1 1,5 CI (mengengesteuert) ausgestattet und werden über ein automatisches 3-Wegeventil aus Noryl gesteuert.

Erst wenn Patrone A ihre angegebene Kapazität erreicht hat, schaltet die Doppelenthärtungsanlage von Patrone A auf Patrone B, da
es sich um eine Pendelanlage handelt. Ihnen steht jederzeit weiches Wasser zur Verfügung.

Professionell aufbereitetes Weichwasser erhöht den Komfort für die Gäste und senkt die Energie-, Pflege- und Wartungskosten.
In den Küchen kommt darüber hinaus demineralisiertes ( Osmose ) Wasser zum Einsatz.

- Kalkschutz bei bestehenden Rohinstallationen
- Vorwährender Glanz in Dusche und Bad
- Strahlender Glanz auf Gläsern und Geschirr
- Samtweiche Wäsche
- Zarte Haut und spürbar weiches Haar 
- Die Lebensdauer Ihrer Weissgeräte wird erhöht.                           
                                  
Eine ausführliche Beschreibung zum Thema Küche finden Sie auf unserem Fleyer zur gewerblichen Küche.
 

UV-Desinfektion

Im Gegensatz zu chemischen Wasserdesinfektionsverfahren beruht die UV-Desinfektion auf einem physikalischen Prozess, bei dem Mikroorganismen schnell und wirksam abgetötet werden. Wenn Bakterien, Viren und Protozoen den keimtötenden Wellenlängen der UV-Strahlung ausgesetzt werden, verlieren sie ihre Reproduktions- und Infektionsfähigkeit.

                                                                                                      


 
 
                   PDF