Ihr Warenkorb
keine Produkte


Wasseraufbereitung in der Galvanik

Bei der Galvanik wird durch ein elektrolytisches Bad Strom geleitet. Am Pluspol (Anode) befindet sich das
Metall welches aufgebracht werden soll (z.B. Kupfer oder Nickel), am Minuspol (Kathode) der zu beschichtende Gegenstand.

Der elektrische Strom löst dabei Metallionen von der Verbrauchselektrode ab und lagert sie durch Reduktion auf dem Werkstück ab.
So wird der zu veredelnde Gegenstand allseitig gleichmäßig mit Kupfer oder einem anderen Metall beschichtet.
Je länger sich der Gegenstand im Bad befindet und je höher der elektrische Strom ist, desto stärker wird die Metallschicht.
Um Konversionsschichten erfolgreich auftragen zu können, muss das Substrat vorbehandelt werden.

 

Wasseraufbereitung in der Flaschenindustrie

In nahezu allen Industriebetrieben und Forschungseinrichtungen existieren spezielle Anforderungen an die Wasserqualität.
Unsere innovativen Lösungen zur Einhaltung dieser Anforderung sind u.a.:

- Teilentsalzung nach dem Umkehrosmoseverfahren
- UV-Desinvektion
- Filtertechnik zum Partikelrückhalt 
- Aktivkohlefilter zum Chlorrückhalt
                                    



Wasseraufbereitung in der Metallindustrie

In der Metallindustrie erfolgt die Wasseraufbereitung vor allem für Prozesswasser. Dieses wird für die Kühlung, bei Schneidvorgängen
aber auch bei Härtevorgängen oder anderen chemischen Bearbeitungen eingesetzt. Meist reicht ein Kreislauf direkt an der Maschine aus.

Komplexer wird es bei Härteprozessen, Walzarbeiten oder wenn erhebliche Zusätze im Wasser nötig sind.
Fällungsmittel, Trennmittel, Zusatz von Basen oder Säuren für eine Steuerung des pH-Wertes.                       
 

Wasseraufbereitung für Waschanlagen

Wasseraufbereitungsanlagen sogen für das Recycling des Waschwassers und reduzieren den Einsatz von Frischwasser
um 80 %. Die Kostenersparnis ist daher enorm und die Anschaffung einer Anlage amortisiert sich schnell.
Die Aufbereitung bei Waschanlagen ist recht einfach, da nur in der EU zugelassene Reinigungsmittel verwendet werden dürfen.


Sollten Sie Fragen zur Wasseraufbereitung haben, erreichen Sie uns unter 02855 / 304 12 62.



 
 
                   PDF